Kreiskrankenhaus St.Ingbert: Orthopädie und Unfallchirurgie

Orthopädie und Unfallchirurgie

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Bei geplanten Eingriffen und in Notfallsituationen sind Sie in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie bestens versorgt. Es erwartet Sie eine medizinisch hoch qualifizierte und menschlich motivierte Behandlung Ihres unfallchirurgisch-orthopädischen Krankheitsbildes. Ziel der Patientenbehandlung ist stets die möglichst vollständige Wiederherstellung der erkrankungs-/verletzungsbedingt gestörten Körperfunktion und damit die Wiedereingliederung in das bestehende private und berufliche Umfeld.

Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie befasst sich schwerpunktmäßig mit der Erkennung und Behandlung aller Unfallverletzungen (Knochenbrüche, Bänderrisse etc.),  aller degenerativen Veränderungen/Gelenkerkrankungen (Meniskusschäden, Knorpelschäden, Arthrose, etc.) und Fehlstellungen (Achsabweichungen, Torionsfehler, etc.).

Die Klinik bietet alle Standardtherapieverfahren im Bereich der Extremitäten an und setzt dabei auf moderne Methoden wie minimalinvasive OP-Techniken. Beim Gelenkersatz an Hüfte, Knie und Schulter kommen hochwertige Kunstgelenke zum Einsatz. Die Versorgung von Knochenbrüchen und Fehlstellungen erfolgt mittels moderner Implantate (z.B. winkelstabile Platten, Nägel, etc. in der Regel aus Titan).

Zur Versorgung orthopädisch-unfallchirurgischer Notfälle steht ein fachärztlicher 24-Stunden Bereitschaftsdienst zur Verfügung. Der hohe fachliche Standard der Abteilung wird durch interne und externe Weiterbildungen sichergestellt.

Termin vereinbaren

    Durch reCAPTCHA geschützt. Unterliegt den Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen von Google.

    Was tun im Notfall? Kontakt und Terminanfrage Aktuelle Stellenangebote